Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Lehrstuhl für Strafrecht I, insbesondere Wirtschaftsstrafrecht und Strafprozessrecht – Professor Dr. Nikolaus Bosch

Seite drucken
bannerbild_team

Publikationen Professor Dr. Nikolaus Bosch

Selbstständige Veröffentlichungen

  • Aspekte des nemo-tenetur-Prinzips aus verfassungsrechtlicher und strafprozessualer Sicht. Ein Beitrag zur funktionsorientierten Auslegung des Grundsatzes "nemo tenetur se ipsum accusare", Strafrechtliche Abhandlungen, Berlin 1998 (379 S.).
  • Organisationsverschulden in Unternehmen (Veröffentlichung in Strafrechtswissenschaft und Strafrechtspolitik, Nomos Verlag), Baden-Baden 2002 (590 S.).
  • Otto/Bosch, Übungen im Strafrecht, 7. Auflage (DE GRUYTER Verlag, Mai 2010, 456 S.)
  • Otto/Bosch, Grundkurs im Strafrecht, 8. Auflage, in Vorbereitung.
  • Bosch, Übungen im Strafrecht, 8. Auflage (DE GRUYTER Verlag, Mai 2017, 600 S.)

 
Kommentierungen

  • Kommentierung zu den §§ 81, 81d-g StPO und zum DNA-IFG (Unterbringung zur Beobachtung und DNA-Analyse), in: Kommentar zur Strafprozessordnung, Kleinknecht/Müller/Reitberger (KMR), Mai 2002 (37 S.).
  • Kommentierung zu § 81 StPO (Aktualisierung), 2009.
  • Kommentierung der §§ 81b-81c StPO (erkennungsdienstliche Maßnahmen), in: Kommentar zur Strafprozessordnung, Kleinknecht/Müller/Reitberger (KMR), Oktober 2002 (38 S.).
  • Kommentierung des § 81a StPO (körperliche Untersuchung), in: Kommentar zur Strafprozessordnung, Kleinknecht/Müller/Reitberger (KMR), 2007.
  • Kommentierung des § 81h StPO (DNA-Reihenuntersuchung), in: Kommentar zur Strafprozessordnung, Kleinknecht/Müller/Reitberger (KMR), 2008.
  • Kommentierung des § 111 StGB (Aufforderung zu Straftaten), in: Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch, hrsg. von W. Joecks und K. Miebach, Band 2/2, München 2005.
  • Kommentierung der §§ 120, 121 StGB (/Gefangenenbefreiung), in: Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch, hrsg. von W. Joecks und K. Miebach, Band 2/2, München 2005.
  • Kommentierung der §§ 113, 114 StGB (Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte), in: Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch, hrsg. von W. Joecks und K. Miebach, Band 2/2, München 2005.
  • Kommentierung des § 31d Parteiengesetz (unrichtige Rechnungslegung durch Parteien), in: Parteiengesetz und europäisches Parteienrecht, Rixen/Kersten (Hrsg.), Stuttgart, 2009.
  • Kommentierung des Insolvenzstrafrechts (§§ 283 ff. StGB), in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, StGB Strafgesetzbuch, 2. Aufl., 2014.
  • Kommentierung des § 14 StGB, in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, StGB Strafgesetzbuch, 2. Aufl., 2014.
  • Kommentierung des Kapitalanlagebetrugs (§ 264a StGB), in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, StGB Strafgesetzbuch, 2. Aufl., 2014.
  • Kommentierung der Vorschriften zum Schutz des persönlichen Lebens- und Geheimbereichs (§§ 203 ff. StGB), in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, StGB Strafgesetzbuch, 2. Aufl., 2014.
  • Kommentierung des Submissionsbetrugs (§ 298 StGB), in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, StGB Strafgesetzbuch, 2. Aufl., 2014.
  • Verletzung des Steuergeheimnisses etc. (§§ 353a ff. StGB), in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, StGB Strafgesetzbuch, 2. Aufl., 2014.
  • Unterlassungsstrafbarkeit (§ 13 StGB), in: Schönke/Schröder, Strafgesetzbuch, 29. Auflage 2014.
  • Konkurrenzen (§§ 52 ff. StGB), in: Schönke/Schröder, Strafgesetzbuch, 29. Auflage 2014.
  • Strafantrag (§§ 77 ff. StGB), in: Schönke/Schröder, Strafgesetzbuch, 29. Auflage 2014.
  • Verjährung (§§ 78 ff. StGB ), in Schönke/Schröder, Strafgesetzbuch, 29. Auflage 2014.
  • Rechtspflegedelikte, Eigentumsdelikte (§§ 242 ff. StGB), in: Schönke/Schröder, Strafgesetzbuch, 29. Auflage 2014.
  • Kommentierung des § 14 StGB (Handeln für einen Anderen), in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, Kommentar zum Strafgesetzbuch, 2. Auflage, 2014.
  • Kommentierung der §§ 201-206 StGB, in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, Kommentar zum Strafgesetzbuch, 2. Auflage, 2014.
  • Kommentierung der § 264a StGB (Subventionsbetrug), in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, Kommentar zum Strafgesetzbuch, 2. Auflage, 2014.
  • Vorbemerkungen zu §§ 283 ff. StGB, in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, Kommentar zum Strafgesetzbuch, 2. Auflage, 2014.
  • Kommentierung der §§ 283-283d StGB, in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, Kommentar zum Strafgesetzbuch, 2. Auflage, 2014.
  • Kommentierung des § 298 StGB (Wettbewerbsbeschränkende Absprachen in Ausschreibungen), in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, Kommentar zum Strafgesetzbuch, 2. Auflage, 2014.
  • Kommentierung zu §§ 353a-355 StGB, in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, Kommentar zum Strafgesetzbuch, 2. Auflage, 2014.
  • Kommentierung zu §§ 72-93 StPO, in: Satzger/Schluckebier/Widmaier, Kommentar zur Strafprozessordnung, 2014.
  • Kommentierung der §§ 81d-f  in: Kommentar zur Strafprozessordnung, Kleinknecht/Müller/Reitberger (KMR), 2011.
  • Kommentierung des § 111 StGB (Aufforderung zu Straftaten), in: Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch, hrsg. von W. Joecks und K. Miebach, Band 2/2, 2. Aufl. München 2012.
  • Kommentierung der §§ 120, 121 StGB (/Gefangenenbefreiung), in: Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch, hrsg. von W. Joecks und K. Miebach, Band 2/2, 2. Aufl. München 2012.
  • Kommentierung der §§ 113, 114 StGB (Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte), in: Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch, hrsg. von W. Joecks und K. Miebach, Band 2/2, , 2. Aufl. München 2012.
  • Kommentierung zu §§ 58-62 LFGB, in: Meyer/Streinz, Kommentar zum LFGB BasisVO HCVO, Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch, 2. Auflage München 2012.

 
Herausgeberschaft

  • Geistiges Eigentum und Strafrecht, mit Jochen Bung und Diethelm Klippel, bei Mohr Siebeck, Tübingen 2011, Einführung als eigener freier Beitrag.
  • Bayreuther Studien zum deutschen, europäischen und internationalen Wirtschaftsstrafrecht mit Leible u.a. Tagungsband zum Jugendmedienschutz im Informationszeitalter (Tagung 5./6.11.2010).
  • Ab April 2010 Mitherausgeber der Jura.

 
Aufsätze

  • Die verdeckte Befragung des Beschuldigten – Strafrechtspflege ohne Grenzen, in: JURA 1998, S. 236 - 244.
  • Akteneinsicht, Aussageverweigerung und U-Haft – ein in der Strafprozeßordnung nicht vorgesehenes Theater, in: StV 1999, S. 333 – 339.
  • Bestrafung privater Insolvenz durch § 263 StGB? – zugleich Anmerkung zu BayObLG wistra 1999, S. 69, in: wistra 1999, S. 410 – 414.
  • Der strafrechtliche Schutz vor Foto-Handy-Voyeuren und Paparazzi, JZ 2005, 377.
  • Drittinterventionsrecht gegen dinglichen Arrest im Strafverfahren, NStZ 2006, 708.
  • Wiedergutmachung und Strafe – Vollstreckungshilfe und Privilegierung überschuldeter Straftäter durch § 46a StGam, Festschrift für Harro Otto, 2007, S. 845 ff.
  • "Moderne Vertriebsformen" und Schutz des "exquisit Dummen", in: Festschrift für  Samson, 2010, 241 ff.
  • Die Hypothese rechtmäßigen Verhaltens bei psychisch vermittelter Kausalität, in: Festschrift für Ingeborg Puppe, 2011, 373 ff.
  • Der Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte (§ 113 StGB), JURA 4-2011, S. 268.
  • Der Einfluss von Verfahrensvorschriften auf die Lebensmittelsicherheit, in: Olaf Sosnitza (Hrsg.), Lebensmittel zwischen Technik und Ethik, S. 136.
  • Grundprobleme des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort (§ 142) – Auslegung im Spannungsfeld zwischen Schutzzweck, Wortlaut und rechtsstaatlicher Begrenzung, JURA 8-2011, S. 593.
  • Unmittelbares Ansetzen zum Versuch, JURA 12/2011, S. 909.
  • Die strafprozessuale Regelung von Zeugnis- und Auskunftsverweigerungsrecht , JURA 1/2012, S. 33.
  • Grundfragen der Begünstigung – Plädoyer für eine vermögensorientierte Restriktion des Tatbestandes, JURA 4/2012, S. 270.
  • Der Schutz der Fortbewegungsfreiheit durch Tatbestand der Freiheitsberaubung (§ 239 StGB), JURA 8/2012, S. 604.
  • Die Rechtsstellung des Strafverteidigers, JURA 12/2012, S. 938.
  • Der Strafantrag, JURA 4/2013, S. 368.
  • Der Schutz vor Verletzung von Privatgeheimnissen durch § 203 StGB, JURA 8/2013, S. 780.
  • Boykottaufrufe und Flashmobs im Internet – Kapitulation des Strafrechts bei Angriffen gegen die Internetpräsenz von Unternehmen, in: Stefan Leible (Hrsg.), Innovation und Recht im Internet, S. 137.
  • Der räuberische Angriff auf Kraftfahrer (§ 316 a StGB) – Anmerkungen zu einer ungeeigneten Norm, JURA 12/2013, S. 1234.
  • Die körperliche Untersuchung des Beschuldigten (§ 81a StPO), JURA 1/2014, S. 50.
  • Gesamtbetrachtungslehre und Rücktrittshorizont, JURA 4/2014, S. 395-405.
  • Gewahrsamsbestimmung nach "natürlicher Auffassung des täglichen Lebens", JURA 12/2014, S. 1237-1245.
  • Beobachtungspflichten des Strafgesetzgebers, in: Festschrift für Werner Beulke zum 70. Geburtstag, 2015, S. 15-28.
  • Qualifizierte Belehrung des angehörigen Zeugen, in: Festschrift für Bernd von Heintschel-Heinegg zum 70. Geburtstag, 2015, S. 65-78.
  • Niedrige Beweggründe, JURA 8/2015, S. 803-812.
  • Ausgewählte Probleme der Aussagedelikte, JURA 12/2015, S. 1295-1306.
  • Opferbezogene Medienöffentlichkeit - Gebot oder Einschränkung des Öffentlichkeitsgrundsatzes?, JURA 1/2016, S. 45-47.
  • Hassbotschaften und Hetze im Internet als Aufforderung zu Straftaten?, JURA 4/2016, S. 381-389.
  • Die Ausweitung des Schutzes des höchstpersönlichen Lebensbereichs vor einer Verletzung durch Bildaufnahmen (§ 201a StGB). JURA 12/2016, S. 1380-1388.
  • Grundzüge der Untersuchungshaft. JURA 1/2017, S. 43-53.
  • Gefahrenbetrachtung und Auslegung des Straftatbestands der gefährlichen Körperverletzung, JURA 8/2017, S. 909-920.
  • Die Strafbarkeit des Wohnungseinbruchdiebstahls, JURA 1/2018, S. 50-59.
  • Räuberischer Diebstahl (§ 252) als "zweite Hälfte" des Raubtatbestandes, JURA 4/2018, S. 354-363.
  • Bedingter Vorsatz und Indizienbeweis, JURA 12/2018, S. 1225-1238.
  • Strafgrund und kriminalpolitische Funktion des Hehlereitatbestands, JURA 8/2019, S. 826-836.

 
Gemeinsame Veröffentlichungen

  • Ausnützung der Wehrlosigkeit des Opfers zur Verdeckung einer peinlichen Situation – Heimtücke, Verdeckungsabsicht oder niedriger Beweggrund, in: JURA 2000, S. 77-84 (mit Dr. Dierk Schindler).
  • Konkurrenz der Strafvollzugsmodelle in den USA. Empirische vergleichende Untersuchungen zu Kosten und Qualität des Strafvollzugs in staatlich und privat betriebenen Haftanstalten, in: ZStW 113 (2001), S. 207-246 (mit Dr. Christoph Reichert).
  • Personal Identity and Social Responsibility in the Process Thought of A. N. White-head – Erschienen im Philosophischen Jahrbuch 1 / 2003 (mit Dr. Rowanne Sayer).
  • Unternehmerischer Handlungsspielraum des Vorstandes zwischen zivilrechtlicher Verantwortung und strafrechtlicher Sanktion, JZ 2009, 225 (mit Prof. Dr. Knut Werner Lange).

 
Anmerkungen

  • Anmerkung zu BGH wistra 2001, 218, in: wistra 2001, S. 257 ff.
  • Anmerkung zu BGH StV 2002, 633 (Entbindung eines Arztes von der Schweigepflicht), in: BGH StV 2002, 633 ff.
  • Gesundheitsschädlichkeit von Stoffe des täglichen Bedarfs (§§ 224 I Nr 1, 227 StGB), JA 2006, 743.
  • Verwertung von Telekommunikationsverbindungsdaten (§§ 100g, 100h StPO), JA 2006, 747.
  • Belehrung über Zeugnisverweigerungsrecht (§§ 52 III, 337 StPO), JA 2006, 828.
  • Anforderungen an einen Außeneingriff bei § 315b StGB (§ 315b I Nr. 2, 3; § 224 I Nr. 5 StGB), JA 2006, 900.
  • Rache als niedriger Beweggrund; (§ 211 StGB), JA 2006, 175.
  • Vorteilsbegriff und Unrechtsvereinbarung; (§§ 331, 332 StGB), JA 2006, 251.
  • Dolus alternativus und Rücktritt vom Versuch (§§ 15, 24 StGB), JA 2006, 330.
  • Beschuldigtenvernehmung und Verteidigerkonsultation (§§ 136 I 2, 137, 163a IV 2 StPO, Art 6 III lit c EMRK), JA 2006, 408.
  • Belehrungspflichten bei absehbarer Pflichtverteidigung (§§ 136 I 2, 137, 163a IV 2 StPO, § 141 III 1 StPO, Art 6 III lit c EMRK), JA 2006, 412.
  • Einschränkung des Notwehrrechts in den Fällen der schuldhaft herbeigeführten Notwehrlage (§ 32 StGB), JA 2006, 490.
  • Zweckverfehlung als Vermögensschaden (§ 263 StGB), JA 2006, 49.
  • Führen eines Fahrzeugs im fahruntüchtigen Zustand (§ 316 StGB), JA 2006, 576.
  • Beweiskraft des Protokolls bei Protokollberichtigung. Beachtliche Protokollberichtigung trotz dadurch bewirkten Wegfalls der Tatsachengrundlage (§ 274 StPO, Art 6 EMRK), JA 2006, 578.
  • Irrtum bei rein mechanischen Tätigkeiten (§§ 263, 298 StGB), JA 1/2007, 70.
  • Versuchter Prozessbetrug und Eingriff in den Straßenverkehr (§§ 263, 315b, 315 III Nr. 1b Alt 1, 22, 23 StGB), JA 2/2007,151.
  • Frist zur Urteilsverkündung (§§ 229 I, 268 III 2 StPO), JA 3/2007, 232.
  • Rügepräklusion (§§ 55, 238 II StPO), JA 4/2007, 312.
  • Sportwettenbetrug (§ 263 StGB), JA 5/2007, 389.
  • Mitführen von Scheinwaffen (§ 250 I Nr. 1b StGB), JA 6/2007, 468.
  • Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (§ 86a I StGB), JA 7/2007, 551.
  • Nötigung mit Gewalt (§ 240 StGB:Anforderungen an die Konkretisierung des Gewaltbegriffs), JA 8-9/2007, 659.
  • Ermöglichungsabsicht bei Brandstiftung (§ 306b II Nr. 2 StGB), JA 10/2007, 743.
  • Dauerhafte Gebrauchunfähigkeit eines wichtigen Körpergliedes (226 I Nr. 2 StGB), JA 11/2007, 818.
  • Reichweite des nemo-tenetur-Grundsatzes bei verdeckten Ermittlungen (§§ 136 I, 136a, 110a I StPO; Art. 14 III lit. g IPbpR) JA 12/2007, 903.
  • Grenzen einer hypothetischen Einwilligung bei ärztlichem Eingriff (§§ 223, 16 I StGB), JA 1/2008, 70.
  • Untreue zum Nachteil einer politischen Partei durch Bildung schwarzer Kassen (§ 266 StGB), JA 2/2008, 148.
  • Hehlerei in Form der Absatzhilfe im Vorfeld von Absatzbemühungen (§ 259 StGB), JA 3/2008, 231.
  • Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer (§ 316a StGB), JA 4/2008, 313.
  • Heimtücke bei Tötung Besinnungsloser (§ 211 StGB), JA 5/2008, 389.
  • Garantenpflicht eines Betreuers zur Verhinderung von Straftaten (§ 13 StGB, § 17 TierSchG), JA 6/2008, 471.
  • Tatbestandsspezifischer Gefahrzusammenhang bei Körperverletzung mit Todesfolge (§ 227, 18 StGB), JA 7/2008, 547.
  • Vermögensbetreuungspflicht des Vermieters für Kautionen (§ 266 StGB), JA 8-9/2008, 658.
  • Verwertbarkeit von Spontanäußerungen trotz Zeugnisverweigerung (§ 252 StPO), JA 8-9/2008, 662.
  • Garantenpflicht eines Kfz-Werkstattleiters (§ 13 StGB), JA 10/2008, 737.
  • Antrag des Angeklagten auf Verlesung schriftlicher Einlassungen (§ 243, 250 StPO), JA 11/2008, 825.
  • Reichweite des Parteiverrats (§§ 356, 17 StGB, § 43a IV BRAO), JA 12/2008, 903.
  • Tatbestandsirrtum über die Rechtswidrigkeit der Zueignung bei räuberischem Einfordern von Geld aus Drogengeschäft (§§ 249, 250 StGB, § 16 I  1 StGB), JA 1/2009, 70.
  • Niedrige Beweggründe bei Kindstötung durch die Mutter (§§ 211, 21 StGB), JA 2/2009, 150.
  • Untreue durch Einrichtung und Nichtaufdeckung schwarzer Kassen (§ 266 StGB), JA 3/2009, 233.
  • Höchstpersönliche Bildaufnahmen in besonders geschützten Räumlichkeiten (§ 201a StGB), JA 4/2009, 308.
  • Rücktritt bei mehraktigem Geschehensablauf (§§ 24, 212, 224, 315b StGB), JA 5/2009, 392.
  • Strafbares Schwarzfahren? – Grenzen der Leistungserschleichung (§ 265a StGB, Art. 103 II GG), JA 6/2009, 469.
  • Abschied vom Begriff der schadensgleichen Vermögensgefährdung (§ 263 StGB), JA 7/2009, 548.
  • Folter eines Mitgefangenen – Mittäterschaft und Beihilfe bei Unterlassen (§§ 25 II, 27, 13 StGB), JA 8-9/2009, 655.
  • Anmerkung zu LG Hamburg, Beschluss v. 8.1.2008, Az. 619 Qs 68/07 (Speicherung des DNA-Musters), StV 2008, Heft 11.
  • Raub unter Verwendung gefährlicher Werkzeuge – "Technisches K.O." des Werkzeugbegriffs (§ 250 II Nr. 1 StGB), JA 10-2009, 737.
  • Reichweite eines Zeugnisverweigerungsrechts gegenüber Mitbeschuldigten (§§ 52 I Nr. 3, III 1, 154 I, II StPO) JA 11-2009, 826.
  • Grenzen der Regelwirkung bei Öffnung eines verschlossenen Behältnisses (§§ 242, 243 I 2 Nr. 2 StGB) JA 12-2009, 905.
  • Fehlgeschlagener Versuch bei Beschränkung des Tatplans vor Tatbeginn (§§ 24, 249, 255, 250 II Nr. 1 StGB) JA 1-2010, 70.
  • Betrug bei Täuschung über Angemessenheit des Preises eines Heilmittels (§ 263 StGB) JA 2-2010, 153.
  • Mittäterschaftliche Zurechnung der Todesfolge bei räuberischer Erpressung (§§ 255, 251, 25 II StGB) JA 3-2010, 229.
  • Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Wohnungsinhabers für Drogengeschäfte eines Mitbewohners (§§ 13, 27 StGB, § 29 BtMG) JA 4-2010, 306.
  • Bestimmtheitsgebot und unbestimmte Rechtsbegriffe – Das Bundesverfassungsgericht als Superrevisionsinstanz (Art. 103 II GG, § 71 I OWiG, §§ 4, 15 I Nr. 4 BerlLLmSchG.) JA 6-2010, 472.
  • Urkundenfälschung mittels Telefax (§ 267 StGB) JA 7-2010, 555.
  • Grenzen des Zeugnisverweigerungsrechts von Berufsgeheimträgern (§ 53 StPO) JA 8-9-2010, 666.
  • Vernehmung durch Verdeckten Ermittler (§§ 110a, 136, 161, 163 StPO, Art. 6 I 1 MRK) JA 10-2010, 754.
  • Rechtfertigung von Sterbehilfe (§§ 212, 216, 13 StGB, §§ 1901a ff. BGB) JA 12-2010, 908.
  • Zweckverfehlung und Betrug (§ 263 StGB) JA 1-2011, 69.
  • Die Tathandlung des Beiseiteschaffens im Rahmen des Bankrotts (§ 283 I Nr. 1 StGB) JA 2-2011, 151.
  • Anmerkung zu BGH v. 17.10.2013 - 3 StR 167/13, in: ZWH 7/2014, S. 275.
  • Anmerkung zur Entscheidung des BGH v. 24.6.2014 - VI ZR 560/13, in: ZWH 12/2014, S. 483.

 
Anmerkungen Karteikarten - JURA

  • Zum Begriff des Vermögensschadens beim Abpressen von Bankkarte und PIN, JK 4/2011, StGB § 255/11.
  • Zur Verwertbarkeit eines Teilschweigens des Angeklagten, JK 4/2011, StPO § 136 I/20.
  • Hypothetische Kausalität und Pflichtwidrigkeitszusammenhang bei fahrlässigem Unterlassen eines beauftragten Sachverständigen, JK 5/2011, StGB § 13/44.
  • Eigenverantwortliche Selbstgefährdung bei Körperverletzung mit Todesfolge, JK 5/2011, StGB § 227/6.
  • Betrug mittels konkludenter Täuschung bei "Abo-Falle" im Internet, JK 6/2011, StGB § 263/90.
  • Zur Gefährdung fremder Sachen von bedeutendem Wert, JK 6/2011, StGB § 315b/14.
  • Gehilfenvorsatz und Abgrenzung zur Begünstigung bei Betrugsstrafbarkeit, JK 7/2011, StGB § 27/23.
  • Zur Verwertung eines durch unzulässige Verständigung gewonnenen Geständnisses, JK 7/2011, StPO § 257c/1.
  • Mittäterschaftliche Zurechnung einer Tötungshandlung und Mordmerkmal der Heimtücke, JK 8/2011, StGB § 25 II/17.
  • Zur Untreue bei Verstößen gegen haushaltsrechtliche Vorgaben, JK 8/2011, StGB § 266/37.
  • Grenzen der Selbsthilfe und Folgen eines Irrtums über ihre Voraussetzungen, JK 9/2011, BGB § 229/1.
  • Zur Einschränkung der Notwehr bei Provokation der Notwehrlage, JK 9/2011, StGB § 32/36.
  • Zu Irrtumsproblemen und zur Schadensberechnung in Fällen des Betrugs durch ein Internetgewinnspiel, JK 10/2011, StGB 263/93.
  • Vollendung der besonders schweren Brandstiftung und Konkurrenzverhältnis zur einfachen Brandstiftung, JK 10/2011, StGB 306a/7.
  • Zur Reichweite der ärztlichen Aufklärungspflicht, JK 11/2011, StGB § 223/5.
  • Verwertbarkeit einer durch Private heimlich angefertigten Gesprächsaufzeichnung, JK 11/2011, StPO § 136/21.
  • Tötungsvorsatz und Verdeckungsabsicht bei unterlassener ärztlicher Heilbehandlung, JK 12/2011, StGB § 227/6.
  • Verdeckte Spielzeugpistole kein sonstiges Mittel i.S.v. § 250 Nr. 1 b, JK 12/2011, StGB  § 250 I Nr. 1b/14.
  • Rückwirkungsverbot bei Änderung der strafgerichtlichen Rechtsprechung zum Parteiverrat, JK 1/2012, GG Art. 103 II/6.
  • Bestechung im Rahmen eines "Geschäftsmodells Schulfotografie", JK 1/2012, StGB § 334/1.
  • Volksverhetzung durch Aufstachelung zum Hass, JK 2/2012, StGB § 130/2.
  • Reichweite der Anklageschrift, JK 2/2012, StPO § 264/18.
  • Aussetzung mit Todesfolge durch im Stich lassen des Opfers, JK 3/2012, StGB § 221 Abs. 1 Nr. 1, 2/7.
  • Anforderung an das Näheverhältnis bei Dreieckserpressung, JK 3/2012, StGB § 255/11.
  • Garantenstellung des Betriebsinhabers bzw. Vorgesetzten zur Verhinderung von Straftaten nachgeordneter Mitarbeiter, JK 4/2012, StGB § 13 Abs. 1/45.
  • Die Beeinträchtigung der Sicherheit des Straßenverkehrs durch gefährlichen Eingriff in diesen, JK 4/2012, StGB § 315 b Abs. 1 Nr. 3/15.
  • Garantenpflicht des Wohnungsinhabers, JK 5/2012, StGB § 13 Abs. 1/45.
  • Unverhältnismäßigkeit einer Beugehaft zur Zeugniserzwingung, JK 5/2012, StPO § 55/7.
  • Nichtverhindern des Todeseintritts bei Selbsttötung des Opers, JK 6/2012, StGB § 13 Abs. 1/47.
  • Unverwertbarkeit eines Selbstgesprächs, JK 6/2012, StPO § 100 f/3.
  • Betrug durch Erwirken eines Mahnbescheids, JK 7/2012, StGB § 263/96.
  • Betrug durch Abschluss einer Lebensversicherung, JK 7/2012, StGB § 263/97.
  • Die "Hemmschwellentheorie" bei Tötungsdelikten, JK 8/2012, StGB § 15/9.
  • Zur Eröffnung des Tatvorwurfs bei der Beschuldigtenvernehmung, JK 8/2012, StPO § 163a IV 1/1.
  • Abrechnungsbetrug durch privat-liquidierenden Arzt, JK 9/2012, StGB § 263/97.
  • Auskunftsverweigerungsrecht einer Krisenbetreuerin (Amoklauf von Winnenden), JK 9/2012 StGB § 53/10.
  • Wohnungseinbruchsdiebstahl bei gemischt genutzten Gebäuden, JK 10/2012, StGB § 244 I Nr. 3/3.
  • Scheckbetrug durch Einreichen gefälschter Schecks, JK 10/2012, StGB § 263/98.
  • Aufgabe der Interessentheorie, JK 11/2012, StGB § 14/3.
  • Vergleich eines Polizeiverhaltens mit "SS-Methoden", JK 11/2012, StGB § 185/13.
  • Ausschluss der Öffentlichkeit bei Verlesung des Anklagesatzes und Zustimmung der Staatsanwaltschaft zu einer Verständigung, JK 12/2012, § 257c Abs. 4/3.
  • Niedrige Beweggründe bei Herbeiführung des Tötungsimpulses durch vorangegangenes Verhalten des Täters, JK 12/2012, § 211/64.
  • Voraussetzungen des mittäterschaftlichen Bandendiebstahls, JK 1/2013, StGB § 244a/2.
  • Nichtverhinderung eines Selbstmords durch den zuständigen Arzt einer psychiatrischen Klinik, JK 1/2013, StGB § 13 I / 47.
  • Wettbewerbsbeschränkende vertikale Absprachen bei Ausschreibungen, JK 2/2013, § 298/2.
  • Konkurrenzverhältnis zwischen veruntreuender Unterschlagung und Untreue, JK 2/2013, § 246/15.
  • Betrugsschaden bei Vertragszweckverfehlung, JK 3/2013, § 263/100.
  • Voraussetzungen des Verzichts auf das Verwertungsverbot § 252 StPO, JK 3/2013, § 252/14.
  • Heimtücke bei ständiger Todesangst des Opfers, JK 4/2013, StGB § 211/66.
  • Notwehr bei leichtfertiger Provokation der Notwehrlage, JK 4/2013, StGB § 32/38.
  • Heimtücke bei Ausnutzung der Arglosigkeiteines schutzbereiten Dritten, JK 5/2013, StGB § 211/68.
  • Körperverletzung mit Todesfolge bei Exzess des Mittäters, JK 5/2013, StGB § 227/9.
  • Das Erfordernis eines engen zeitlichen Zusammenhangs zwischen Wegnahme und Raubmittel beim räuberischen Diebstahl, JK 6/2013, § 252/8.
  • Unmittelbares Ansetzen zum Trickdiebstahl, JK 6/2013, § 22/25.
  • Pflichtwidrigkeitszusammenhang bei alkoholbedingten Unfällen, JK 7/2013, § 229/3.
  • Belehrung über Recht zur Verteidigerkonsultation, JK 7/2013, § 136 I 2/23.
  • Die Sittenwidrigkeit der Einwilligung bei einer Schlägerei, JK 8/2013, StGB § 228/6.
  • Vermögensschaden bei Eingehungsbetrug, JK 8/2013, StGB § 263/102.
  • Rechtsbeugung, JK 9/2013, StGB § 339/3.
  • Aufforderung zum Castor-Schottern, JK 9/2013, StGB § 111/2.
  • Unmittelbares Ansetzen zum Inbrandsetzen und teilweises Zerstören durch mittelbare Einwirkung auf den Wohnzweck, JK 10/2013, StGB § 306a/9.
  • Unvermeidbarer Verbotsirrtum bei Einholung von Rechtsrat, JK 10/2013, StGB § 17/5.
  • Unbrauchbarmachung einer Sache i.S.v. § 316b I Nr. 3, JK 11/2013, StGB § 316b I Nr. 3/1.
  • Vermögensbetreuungspflicht eines Rechtsanwalts, JK 11/2013, StGB § 266 I/40.
  • Verkehrsfeindlicher Inneneingriff in den Straßenverkehr, JK 12/2013, StGB § 315b I/16.
  • Finale Verknüpfung zwischen Nötigung und Wegnahme, JK 12/2013, StGB § 249/13.
  • Absatzhilfe und Absatzerfolg bei Hehlerei, JK 1/2014, StGB § 259/28.
  • Spontanäußerungen und Recht auf Verteidigerkonsultation, JK 1/2014, StPO § 136 I 2/24.
  • Notwendige Verteidigung bei Erkrankung des Pflichtverteidigers, JK 2/2014, StPO § 145/1.
  • Rücktritt vom beendeten Versuch, JK 2/2014, StGB § 24/42.
  • Erlaubnistatbestandsirrtum bei nicht erkannter Beendigung der Notwehrlage, JK 3/2014, StGB § 16/6.
  • Tatbegriff und Einstellung des Verfahrens nach § 154 StPO, JK 3/2014, StPO § 154/3.
  • Nötigung durch anwaltliches Mahnschreiben, JK 4/2014, StGB § 240/26.
  • Entführen bei erpresserischem Menschenraub, JK 4/2014, StGB § 239a/12.
  • Blankettstrafnorm und Gesetzesvorbehalt, JK 5/2014, GG Art. 103 II/7.
  • Rechtsmittelverzicht nach informeller Urteilsabsprache, JK 5/2014, StPO § 302 I 2/4.
  • Computerbetrug bei Antrag auf Mahn- und Vollstreckungsbescheid im automatisierten Mahnverfahren, JK 6/2014, StGB § 263a/18.
  • Tateinheit bei Verklammerung und Teilüberschneidung, JK 6/2014, StGB § 52/17.
  • Rechtsstaatswidrige Tatprovokation, JK 7/2014, MRK Art. 6I/6.
  • Eigenverantwortlicher Drogenkonsum, JK 7/2014, StGB § 227/10.
  • Rücktritt trotz Zielerreichung bei mehreren in natürlicher Handlungseinheit stehenden Tötungsdelikten, JK 8/2014, StGB § 24 II/43.
  • Einschränkung des Notwehrrechts in Näheverhältnissen, JK 8/2014, StGB § 32/39.
  • Unmittelbares Ansetzen zur Fälschung von Zahlungskarten bei Erlangung der Kartendaten mittels Skimming, JK 9/2014, StGB § 152a I/4.
  • Beihilfe zum schweren Bandendiebstahl und besonders schwerer Fall des Diebstahls, JK 9/2014, StGB 243/7.
  • Betrug (§ 263) durch Täuschung über subventionserhebliche Tatsachen, JK 10/2014, StGB 263/105.
  • Verfassungswidrigkeit der ungleichartigen Wahlfeststellung, JK 10/2014, GG Art. 103 II/6.
  • Betrugsstrafbarkeit infolge sog. Ping-Anrufe, JK 11/2014, StGB § 263/106.
  • Unmittelbares Ansetzen zur Heimtücke bei angekündigter Tötung, JK 11/2014, StGB § 211/69.
  • Befangenheit eines Richters wegen Vorbefassung, JK 12/2014, StPO § 24/4.
  • Rüge der Verletzung von Mitteilungs- und Dokumentationspflichten bei Verständigung, JK 12/2014, StPO § 243 IV 2/2.
  • Räuberischer Angriff durch Vorspiegeln einer Polizeikontrolle, JK 1/2015, StGB § 316a.
  • Qualifizierte Belehrung des Zeugnisverweigerungsberechtigten, JK 2/2015, § 52 III StPO.
  • Aufklärungspflichten und Garantenstellung eines Rechtsanwalts, JK 2/2015, § 263 StGB.
  • Rücktritt bei mehraktigen Geschehensabläufen, JK 3/2015, § 24 StGB.
  • Abrechnungsbetrug bei fehlender vertraglich vereinbarter Qualifikation, JK 4/2015, § 263 StGB.
  • Notwendige Verteidigung bei Ergreifung aufgrund eines Haftbefehls, JK 4/2015, § 140 I Nr. 4 StPO.
  • Begriff und Voraussetzungen einer öffentlichen Urkunde, JK 5/2015, § 348 StGB.
  • Heimtücke und Sacheinlassung des Angeklagten, JK 6/2015, § 211 StGB.
  • Widerstandleisten mittels Gewalt, JK 6/2015, § 113 StGB.
  • Gehilfenvorsatz bei Beihilfe zur Untreue, JK 7/2015, § 27 StGB.
  • Falsche Verdächtigung durch den Beschuldigten, JK 8/2015, § 164 I StGB.
  • Schwerer Raub von Betäubungsmitteln, JK 8/2015, § 250 II Nr. 1 StGB.
  • Unbefugtes Betanken eines Privatfahrzeuges mithilfe einer Tankkarte, JK 9/2015, § 263a StGB.
  • Vortäuschen einer Straftat bei Begehung eines Eingehungsbetrugs, JK 10/2015, § 145d StGB.
  • Fälschung technischer Aufzeichnungen durch Manipulation der von einem Glücksspielautomaten ausgelesenen Umsatzdaten, JK 10/2015, § 268 StGB.
  • Die Reichweite der Verwendungsregelung des § 81a III HS 1, JK 11/2015, § 81a III StPO.
  • Rechtswidrigkeit des Angriffs im Sinne von § 32 Abs. 2 StGB, JK 12/2015, § 32 II StGB.
  • Auslegung des Aschebegriffs bei Störung der Totenruhe, JK 12/2015, § 168 StGB.
  • Giralgeld als "Gegenstand", der aus einer Vortat "herrührt", JK 1/2016, § 261 I StGB.
  • "Individueller Schadenseinschlag" bei abgenötigtem Kauf von Waren, JK 2/2016, § 255 StGB.
  • Reichweite der Sperrwirkung des Tatbestands der Rechtsbeugung (§ 339), JK 2/2016, § 339 StGB.
  • Unmittelbares Ansetzen zum Trickdiebstahl, JK 3/2016, § 22 StGB.
  • Reichweite einer Garantenpflicht bei bewusster Selbstgefährdung, JK 4/2016, § 13 StGB.
  • Computerbetrug mittels einer durch Betrug erlangten EC-Karte, JK 4/2016, § 263a StGB.
  • Der Begriff des Sprengstoffs i.S.v. § 308 Abs. 1 und § 310 Abs. 1 Nr. 2, JK 5/2016, § 308 StGB.
  • Erfordernis eines Verteidigungswillens bei Notwehr und Notwehrexzess, JK 6/2016, § 33 StGB.
  • Mittäterschaftliche Begehung einer Erfolgsqualifikation, JK 6/2016, § 251 StGB.
  • Forderung einer Prostituierten für sexuelle Handlungen als strafrechtlich geschütztes Vermögen, JK 7/2016, § 263 StGB.
  • Vollendeter Computerbetrug bei Sportwette im Internet, JK 8/2016, § 263a StGB.
  • Fehlgeschlagener Versuch und Rücktrittshorizont bei nur vorübergehendem Handlungsverzicht, JK 8/2016, § 24 StGB.
  • Finalität und räumlich-zeitlicher Zusammenhang beim Raub, JK 9/2016, § 249 StGB.
  • Durchsuchung zum Zwecke der Identitätsfeststellung und zur Auffindung von Beweismitteln, JK 10/2016, § 163b StPO.
  • Gebotenheit der Notwehr, JK 10/2016, § 32 StGB.
  • Drogenbesitz - Bestandteil des strafrechtlich geschützten Vermögens?, JK 11/2016, § 255 StGB.
  • Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer in sukzessiver Mittäterschaft, JK 12/2016, § 316a StGB.
  • Verhältnismäßigkeit von U-Haft, JK 12/2016, § 116 StPO.
  • Rechtfertigung einer Betäubungsmittelverschaffung zur Eigentherapie, JK 1/2017, § 34 StGB.
  • Gelegenheit zur Stellungnahme (§ 243 V StPO) als wesentliche Förmlichkeit?, JK 2/2017, § 243 StPO.
  • Vermögensbetreuungspflicht des Vertragsarztes einer Krankenkasse, JK 2/2017, § 266 StGB.
  • Sachbeschädigung bei Brauchbarkeitsminderung, JK 3/2017, § 243 StPO.
  • Zum Konkurrenzverhältnis zwischen versuchtem Totschlag und Aussetzung, JK 4/2017, § 221 StGB.
  • Das Mordmerkmal der Grausamkeit, JK 4/2017, § 211 StGB.
  • Der Begriff der Wohnung im Tatbestand des Wohnungseinbruchsdiebstahls, JK 5/2017, § 244 I Nr. 3 StGB.
  • Umfang des rechtlichen Hinweises (§ 265 StPO) bei andersartiger Begehungsform, JK 6/2017, § 265 StPO.
  • Die Bewertung von Einzelakten einer natürlichen Handlungseinheit, JK 6/2017, § 52 StGB.
  • Voraussetzungen des Beweisverwertungsverbots bei Missachtung des Richtervorbehalts bei Durchsuchung, JK 7/2017, § 105 Abs. 1 S. 1 StPO.
  • Strafbare Drohung zur Durchsetzung überhöhter Abschleppgebühren bei Besitzstörung?, JK 8/2017, § 253 StGB.
  • Dauerhafter Verlust der Gebrauchsfähigkeit eines Körpergliedes bei selbstschädigendem Opferverhalten, JK 8/2017, § 226 Abs. 1 Nr. 2 StGB.
  • Die Berücksichtigung von Beweisverwertungsverboten bei Eröffnung des Hauptverfahrens, JK 9/2017, § 211 StPO.
  • Betrugsrelevante Aufklärungspflichten bei Anlagegeschäften, JK 10/2017, § 263 StGB.
  • Die Strafbarkeit wegen Versuchs der Beteiligung (§ 30 II) bei innerem Vorbehalt von Beteiligten, JK 10/2017, § 30 II StGB.
  • Tatbestandsspezifischer Gefahrzusammenhang bei Suizid des Opfers einer Nachstellung, JK 11/2017, § 238 III StGB.
  • Die Verwertung von Erkenntnissen aus legendierten Kontrollen, JK 12/2017, § 161 II 1 StPO.
  • Zur-Schau-Stellen der Hilflosigkeit durch eine Bildaufnahme, JK 12/2017, § 201a Abs. 1 Nr. 2 StGB.
  • Versuchter Totschlag durch manipulierte Verurteilung postmortal gespendeter Organe, JK 1/2018, § 212 StGB.
  • Garantenpflicht des Kindes gegenüber einem Elternteil, JK 2/2018, § 13 StGB.
  • Rechtsbeugung durch einen Staatsanwalt, JK 2/2018, § 339 StGB.
  • Hilfeleistungspflichten nach Notwehr, JK 3/2018, § 32 StGB.
  • Untreue bei Verstoß gegen haushaltsrechtliche Bindungen des betreuten Vermögens, JK 4/2018, § 266 StGB.
  • Die Anwendung der Grundsätze der Wahlfeststellung auf die Postpendenzfeststellung, JK 4/2018, § 1 StGB.
  • Verwirklichung mehrerer Mordmerkmale und Feststellung der besonderen Schwere der Schuld, JK 5/2018, §§ 211, 57a I StGB.
  • Drohen mit einem gefährlichen Werkzeug, JK 6/2018, § 250I, II StGB.
  • Gewahrsam des Kassenverwalters, JK 6/2018, § 244 I Nr. 1a StGB.
  • Verdeckungsabsicht bei bedingtem Tötungsvorsatz, JK 7/2018, § 211 StGB.
  • Irrtum über die Arbeitgebereigenschaft, JK 8/2018, § 16 StGB.
  • Befangenheit des Richters und verspätetes Ablehnungsgesuch, JK 8/2018, § 24 StPO.
  • Diensthandlung und Vorteilsbegriff bei Bestechung, JK 9/2018, § 334 StGB.
  • Schutz der Aussagefreiheit außerhalb von Vernehmungen, JK 10/2018, § 136 StPO.
  • Widerspruchserfordernis bei Rüge fehlerhafter Durchsuchung, JK 10/2018, § 105 StPO.
  • Das Versenden "stiller SMS", JK 11/2018, § 100i StPO.
  • Verwertbarkeit von Dashcam-Aufzeichnung, JK 11/2018, 201a StGB.
  • Voraussetzungen der mittäterschaftlichen Begehung eines Raubes, JK 12/2018, § 25 II StGB.
  • Störung der Religionsausübung durch Liegestützen auf dem Altar?, JK 12/2018, § 167 I Nr. 2 StGB.
  • Die bewaffnete Gruppe, JK 1/2019, § 127 StGB.
  • Erheblicher Schaden als Ausschlussgrund der tätigen Reue, JK 2/2019, § 306e StGB.
  • Zerstören bei gemischt genutzten Gebäuden, JK 2/2019, § 306a StGB.
  • Korrektur des Rücktrittshorizonts und bedingter Tötungsvorsatz, JK 3/2019, § 24 StGB.
  • Falschbeurkundung durch Anbringen der HU-Prüfplakette auf einem Kfz-Kennzeichen, JK 4/2019, § 348 StGB.
  • Zueignungsabsicht beim Diebstahl von Pfandleergut, JK 4/2019, § 242 StGB.
  • Selbstgeldwäsche, JK 5/2019, § 261 StGB.
  • Absatzerfolg als Voraussetzung der Absatzhilfe, JK 6/2019, § 259 StGB.
  • Warenvorräte und Warenlager als Tatobjekt der Brandstiftung, JK 6/2019, § 306 StGB.
  • Das besondere persönliche Merkmal der steuerrechtlichen Erklärungspflicht, JK 7/2019, § 28 StGB.
  • Einvernehmliches Handeln zwischen Vortäter und Hehler bei Täuschung, JK 8/2019, § 259 StGB.
  • Betrug durch anwaltliches Mahnschreiben im Rahmen eines "Geschäftsmodells Inkasso", JK 8/2019, § 263 StGB.
  • Akteneinsicht bei Untersuchungshaft, JK 9/2019, § 147 StPO.

 
Beiträge für Studenten

  • Das Lächeln der Lisa, Klausur, JA 2007. 418.

 
Rezensionen

  • Regula Schluri, Das Verbot des Selbstbelastungszwangs im Strafverfahren, GA 2007, 115.
  • Nadine Queck, Die Geltung des nemo-tenetur-Grundsatzes zugunsten von Unternehmen, wistra 2007, 294.

Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Nikolaus Bosch

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt